Videowall-Lösung Banque Cantonale Vaudoise

Herrschaftlicher Hauptsitz mit neuem digitalem Empfangsbereich

Herausforderung

Die BCV (Banque Cantonale Vaudoise) ist seit 1845 im Kanton Waadt verankert. Als Kantonalbank steht sie im Dienste der Einwohner und Unternehmen ihres Kantons und misst der persönlichen Kundennähe grosse Bedeutung zu.

Für Ihren Hauptsitz am Place Saint-François in Lausanne suchte die BCV eine digitale Visualisierungs-Lösung, welche im Kundenempfangsbereich eine repräsentative und multifunktionale Rolle übernimmt. Ziel war es, eine polyvalente Videowall-Lösung zu finden, welche einfach zu steuern und je nach Anlass flexibel einsetzbar ist.

Realisation

Mit Hilfe einer eigens angefertigten Unterkonstruktion wurden insgesamt 16 Displays elegant in Szene gesetzt, die als Stilelement das Raumbild prägen. Die nahezu rahmenlosen Bildschirme ermöglichen eine vollflächige Anzeige über die gesamte Videowall, ohne störende optische Unterbrechungen und bilden so ein harmonisches Komplettbild.

axxiv Mura Control-PC

Steuerzentrale von axxiv

Als zentrale Steuereinheit dient der universelle Videowall-Rechner axxiv SVELT AX7901.
Dieser Computer kontrolliert und verwaltet das dynamisch steuerbare Layout der Videowand. Die verschiedenen Ein- und Ausgänge des Rechners können unabhängig voneinander angesteuert werden und ermöglichen eine Vielzahl multimedialer Darstellungsformen. Dank den DVI Video Ausgänge an der Steuerzentrale sowie der Full HD Auflösung der Displays, können sämtliche Inhalte kristallklar und mit brillanter Bildqualität dargestellt werden.
Die einzelnen Komponenten der axxiv Steuereinheit sind auf Dauerbetrieb ausgelegt, so dass die Videowand rund um die Uhr verschiedenste Informationskanäle einspielen kann.

Projektintegration:

MATRIX Resolution SA | Ch. Du Couchant 1 | CH-1007 Lausanne www.matrix-resolution.ch

Die Lösung

In Zusammenarbeit mit dem hauseigenen Architekten, Jean-Daniel Roulin, Head of Real Estate & Infrastructures, sowie der Matrix Resolution SA in Lausanne wurde in einem ersten Schritt eine umfangreiche Bedarfsanalyse erstellt. Zur optimalen Lösungsfindung galt es folgende Kriterien zu berücksichtigen:

  • Möglichkeiten der Videowand-Ansteuerung
  • Flexibilität der jeweiligen Systeme
  • Fähigkeit Livebilder, Content aus Signage Systemen und andere Inhalte gemischt und nahezu verzögerungsfrei darzustellen
  • Offenes Interface für zukünftig weitere Ansprüche

Videowall-Lösung

Grafikleistung auf höchstem Niveau

Mit den eingesetzten Matrox® Mura™ MPX-4/4 Videosteuerungskarten wurde eine kompromisslose Grafiklösung für die Steuereinheit gewählt. Die MPX-Serie ist explizit für die dynamische Steuerung von Hochleistungs-Videowänden konzipiert. Zu den grössten Stärken des Grafik-Controllers zählen die schnelle und flexible Umgestaltung von Layouts sowie die fast unlimitierte Zuschaltung von neuen Quellen im laufenden Betrieb.

Eine ebenso bemerkenswerte Eigenschaft ist die nahezu verzögerungslose Umrechnung von Livebildern über die gesamte Anzahl an Bildschirmen oder Projektoren. Im Endausbau einer Matrox Mura basierenden Lösung können bis zu maximal 40 Bildschirme synchron gesteuert werden. Die Skalierung lässt sich einfach durch weitere Zusatzkarten realisieren. Somit eignet sich dieses axxiv System auch schon bei kleinen Videowänden z.B. mit 2x2 Monitoren oder 3 Projektoren in Reihe.

Intuitive Bedienung via iPad®

Über die kostenlose Matrox App MuraControl werden Eingangsquellen über ein iPad® umgeschaltet und verwaltet. Durch die Anzeige einer simulierten Videowand steuert das Team die Wand intuitiv und in Echtzeit.